DIGITALISIERUNG, INNOVATION UND ENTREPRENEURSHIP

Was bietet diese Studienrichtung?

Die Studienrichtung „Digitalisierung, Innovation & Entrepreneurship“ vermittelt Kompetenzen und Methoden, die notwendig sind, um die digitale Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft aktiv mitgestalten zu können. Denn die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten, wie Unternehmen Prozesse gestalten, welche Produkte und Dienstleistungen Unternehmen anbieten und somit am Ende auch, mit welchen Geschäftsmodellen Unternehmen am Markt agieren. Der Bereich Digitalisierung thematisiert die notwendigen technologischen Grundlagen und der Bereich Innovation, wie Unternehmen innovativ in Bezug auf Prozesse, Produkte und Dienstleistungen sein können und entsprechende Innovationsprozesse gestalten können. Der Bereich Entrepreneurship macht deutlich, wie digitale Innovationen in (eigenen) Unternehmensgründungen umgesetzt werden können.

Für wen passt die Studienrichtung?

Diese Studienrichtung bietet einen managementorienterten Einsteig in die Themenvielfalt der Digitalisierung und öffnet den Studierenden die Chance, entsprechende Kompetenzen zu erwerben, um Ihre Ideen erfolgreich umzusetzen. Sie ist für alle Studierenden geeignet, die die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft aktiv mitgestalten wollen, sich für digitale Technologien begeistern oder sich von Gründerinnen und Gründern digitaler Unternehmen (Steve Jobs, Anita Roddick, Vitalik Buterin, in Deutschland z. B. das Gründerteam von Flix) inspirieren lassen. Die Studienrichtung richtet sich auch an Personen, die verstehen wollen, wie digitale Innovationen entstehen, um verschiedene Aspekte im Alltag vieler Menschen zu verbessern, oder ein eigenes Unternehmen gründen wollen. Für Studierende, die sich tiefer mit den technologischen Grundlagen der Digitalisierung in Unternehmen auseinandersetzen möchten, empfehlen wir den eigenständigen Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik.

 


Lerne State-of-the-Art-Innovationsmanagement – lerne zu Gründen!


 

Welche Karrieremöglichkeiten bietet die Studienrichtung?

Die Digitalisierung erfasst nahezu jeden Bereich von Wirtschaft und Gesellschaft. Entsprechend fragen (neue) Unternehmen und andere Institutionen Kompetenzen zur Gestaltung der digitalen Transformation und zur Entdeckung und Umsetzung von Innovationen extrem nach. Studierende, die entsprechende Kompetenzen in ihrem Studium erwerben, können somit in allen Branchen der Privatwirtschaft, im öffentlichen Dienst, aber auch in Forschung und Lehre an der digitalen und innovativen Transformation von Unternehmen und Institutionen mitwirken. Es gibt daher eine Bandbreite von möglichen Tätigkeiten und Stellenausschreibungen von Unternehmen und anderen Institutionen. Auch schon während des Studiums gibt es große Chancen auf Praktika oder Werkstudententätigkeiten.

Welche Kompetenzen werden vermittelt?

Die Studienrichtung „Digitalisierung, Innovation & Entrepreneurship“ vermittelt Kompetenzen, um die digitale Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft aktiv mitgestalten zu können. Aus Sicht der „Digitalisierung“ können Studierende die Möglichkeiten der Digitalisierung in Unternehmen erkennen, nutzen und gestalten sowie wirtschaftlich und technisch bewerten und deren Auswirkungen auf Menschen, Unternehmen und die Gesellschaft einschätzen. Im Bereich „Innovation“ und „Entrepreneurship“ erwerben die Studierenden die Kompetenzen, Ideen für Neuheiten im Unternehmen zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen – auch in Form eines neu gegründeten Unternehmens.

 

  • Ich habe den Bachelor in Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg studiert. Vor allem der starke Fokus des Studiengangs auf die Bereiche Innovation und Entrepreneurship hat mein Interesse am Gründen geweckt. Die dort gelegten Grundlagen weisen einen hohen Praxisbezug zur Gründerszene auf und geben Studierenden das passende Skillset an die Hand, falls sie den Traum von der Selbständigkeit verwirklichen wollen.Max Bauer, Absolvent Bachelor Wirtschaftswissenschaften

  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.“ Im Informationszeitalter sollte deswegen jeder ein gewisses Grundverständnis für die Datenflut haben. Von „Was ist eigentlich eine Datei?“ bis „Wie verhilft die aufgearbeitete Information zur richtigen strategischen Entscheidung?“ werden in dieser Studienrichtung die verschiedensten Fragestellungen in kleinen Gruppen ausdiskutiert. Wenn du also über das Grundverständnis hinaus lernen möchtest, wie man mit Daten umgeht, um sich in der Wirtschaft durchzusetzen, dann ist die Studienrichtung „Data Science und Business Intelligence“ genau das Richtige für dich.Katharina Hübner, Absolventin Bachelor Wirtschaftswissenschaften

  • In Zeiten von schneller Veränderung in der digitalen Welt ist unternehmerisches Denken, ein digitales Mindset und Innovations-Know-How die Basis für eine langfristig erfolgreiche Zukunft. Die Studienrichtung „Digitalisierung, Innovation und Entrepreneurship“ bereitet die Studierenden optimal hierauf vor. Im Rückblick hätte ich mir genau so einen Studiengang gewünscht.Julian Knorr, Gründer & Vorstand von ONESTOPTRANSFORMATION


Kontakt

Auf einen Blick

  • Studiengang Wirtschaftswissenschaften
  • Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
  • Regelstudienzeit: 6 Semester (= 3 Jahre)
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Sprache: Deutsch
  • Zugang: Zulassungsfrei
  • Standort: Nürnberg (WiSo)

Alles zu Bewerbung und Einschreibung

Da der Studiengang keiner Zulassungsbeschränkung (NC) unterliegt, kannst du dich ab Mitte Mai direkt über das Bewerbungsportal der FAU online anmelden:

Zum Bewerbungsportal

Anschließend schreibst du dich bei der Studierendenverwaltung in Erlangen ein und überweist den ersten Semesterbeitrag. Beachte bitte, dass du für das Studium eine Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) benötigst. Bei Fragen hilft Dir die Studienberatung der FAU weiter.

Weitere Informationen zum Bachelor Wirtschaftswissenschaften findest du auf der Website des Fachbereichs.